news

partner

Marktüberblick/Kredite - März 2014

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand März 2014)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,5% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,9% 435,00
Eurokredit LZ 25 Jahre ab 1,50% 399,94
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,50% 277,17
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,50% 399,94
Fixrate LZ 30 Jahre ab 1,50% 345,12
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,60% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,00% Terminvereinbarung

Marktüberblick März 2014

Marktüberblick/Kredite - Dezember 2013

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand Dezember 2013)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,5% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,9% 435,00
Eurokredit LZ 25 Jahre ab 1,25% 388,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,35% 269,73
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,25% 388,30
Fixrate LZ 30 Jahre ab 1,25% 333,25
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,60% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,00% Terminvereinbarung

Marktüberblick Dezember 2013

News Dezember 2013

S. g. Damen und Herren,

 

auch im Dezember möchten wir Sie über Änderungen am Finanzierungssektor informieren und zwar
in den Bereichen:

 

    Risikoerhöhung im gewerblichen Bereich

    Margenerhöhung bei privaten Finanzierungen
    und noch ein bisschen mehr ....


Momentan - so scheint es - lässt der Bankensektor keine schlechte Nachricht aus. Man hört von Kursmanipulationen, Einsparungsmassnahmen und weiteren Änderungen in der Bankenlandschaft.

Die Auswirkungen auf uns Kunden haben wir schon mehrfach beschrieben. Weniger Filialen und weniger Betreuer bedeuten für uns in Zukunft weniger Service bei gleichzeitig steigenden Kosten. Dies aber nicht nur bei Kontoführungsgebühren sondern auch bei Überweisungen, Einzahlungen etc.

 

Aber dies ist nicht das Einzige an unangenehmen Neuigkeiten.

 

Gleichzeitig mit diesen Änderungen haben die Großbanken bereits die Risikoaufschläge im gewerblichen Bereich erhöht und werden dies im nächsten Jahr weiter fortführen. Die regionalen Kleinbanken werden sich diesem Trend nicht entziehen können, und somit kommen auf die Gewerbekunden noch schwierigere Zeiten bei ihren Investitionen zu. Finanzierungen werden nicht nur teuerer, auch die Flut an geforderten Unterlagen wird immer zahlreicher und für den "normalen" Gewerbetreibenden nicht mehr zu überblicken.

 

SVA u. Finanzamtsauszug, Businessplan, Eigenmittelnachweise, letzten 3 Bilanzen, Einkommensteuererklärungen und Bescheide, aktuelle Saldenlisten (KERF) mit AFA-Abgrenzungen, Kostenvoranschläge und Liquiditätspläne, Förderanträge usw. usf.

 

Haben Sie alle diese Unterlagen parat und können diese auch bei den diversen Bankgesprächen  dementsprechend präsentieren? In der Regel benötigt der typische Kleinunternehmer  3-6 Monate um all diese Unterlagen entsprechend zu erstellen und um letztendlich an das benötigte Geld zu kommen.

Nun haben Sie all diese Mühen auf sich genommen und welche Bank finanziert Sie nun am günstigsten und unbürokratischten? Unterschiede bei den Aufschlägen und somit den Endzinsen von über 300% sind momentan keine Seltenheit.

 

Auch im privaten Bereich werden die Endzinsen leicht angehoben. Der Leitzins hat sich zwar von 0,5% auf 0,25% reduziert, aber haben Sie bemerkt, dass die Kreditzinsen niedriger geworden wären? Leider nein.

 

Unsere Banken haben die "geschenkte" Marge dankend für sich behalten.

 

Nachdem man aber auch im Sparbereich nichts mehr für das Geld erhält, kommen einige Versicherungsgesellschaften unter Druck. Bei Altverträgen sind garantierte Zinsen von 3% und mehr keine Seltenheit. Da diese Zinsen auf dem Markt momentan nicht zu verdienen sind, müssen die Versicherungsgesellschaften Monat für Monat auf diese Verträge aktiv Geld dazulegen. Einen interessanten Artikel dazu finden Sie unter:

 

http://www.welt.de/wirtschaft/article122321269/Mehreren-Lebensversicherungen-droht-der-Kollaps.html


Da viele Banken Aktien von Versicherungsgesellschaften im sogenannten Deckungsstock halten, kommt aus diesem Bereich ein weiterer Unsicherheitsfaktor auf diesen Bereich zu, welche natürlich wieder wir als Kunden mit unseren Gebühren etc. abdecken werden müssen.

 

Was können wir für Sie tun?

 

Gerne beraten wir Sie bezüglich ihrer bestehenden Finanzierungen und kontrollieren ihre Kreditverträge auf versteckte Fallen. Hier kann unter Umständen viel Geld von der Bank zurückgefordert werden.

 

Sie haben den Wunsch zu finanzieren?

 

Wir beraten Sie vom Wunsch der Finanzierung bis zur tatsächlichen Umsetzung gerne, beginnend mit einer unabhängigen Finanzierungsberatung welche für Sie absolut kostenlos und unverbindlich ist und nehmen uns auch die Zeit Sie bezüglich der Förderungen, welche Sie bei ihren Vorhaben (Privat/Gewerblich) in Anspruch nehmen können, zu beraten.

 

Wir wissen welche Bank die passendste für Sie und Ihr Vorhaben ist.

 

Richtig finanzieren ist schwer, wir machen es einfach

Marktüberblick/Kredite - November 2013

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand November 2013)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,5% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,9% 435,00
Eurokredit LZ 25 Jahre ab 1,25% 338,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,35% 269,73
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,25% 388,30
Fixrate LZ 30 Jahre ab 1,25% 333,25
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,60% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,00% Terminvereinbarung

Marktüberblick November 2013

Marktüberblick/News Nov. 2013

Firmenkredite werden teurer
Marktüberblick November 2013

 

S. g. Damen und Herren,

auch im Monat November möchten wir Sie wieder über die aktuellen Entwicklungen am Finanzierungs-sektor informieren.
Themen:     Margenerhöhungen bei privaten und gewerblichen Finanzierungen
                  Firmenkredite, Förderungen, Haftungsübernahmen, private Geldgeber
                 Zinsenentwicklung

Am vergangenen Freitag war zu einem dieser Themen ein interessanter Artikel im Wirtschaftsblatt, welchen wir Ihnen gerne im Anhang zur Verfügung stellen.

In diesem Artikel wird bestätigt, was wir Ihnen schon seit geraumer Zeit mitteilen. Banken müssen und werden, gerade im gewerblichen Bereich, die Margen um einiges erhöhen. Ein Zeichen dafür waren ja schon die zahlreichen Artikel über Personalabbau und Schließung von Filialen (bis zu 30%), welche alle Kreditinstitute betreffen. Alle müssen sparen und sich sehr rasch Geld vom Markt besorgen. Da dies momentan weder über Spareinlagen noch über Kredite mit den aktuell niedrigen Margen funktioniert, ist der einfachste Weg eben diese Aufschläge zu erhöhen, Personal abzubauen und Filialen zu schließen.

Da die meisten von Ihnen die laufenden Bankgeschäfte bereits über das Internet erledigen, wird Sie die Schließung von Filialen und der Personalabbau in diesem Bereich nicht gravierend stören. Sehr wohl aber die Erhöhung der Margen. Im Gegensatz zu privaten Finanzierungen unterliegen gewerbliche Kredite nicht dem Konsumentenschutz und die einmal verhandelte Marge kann jederzeit von der Bank erhöht werden. 

Dies betrifft auch viele Gemeinden und Länder.

Wie sehen die Prognosen für die zukünftigen Zinsentwicklungen aus?

Laut Auskunft führender Ökonomen ist mit einem Anstieg der Leitzinsen erst Mitte 2015 zu rechnen und auch dann nur in einem sehr geringem Ausmaß. Die Aufschläge aber sind bereits im steigen und werden dies auch noch weiter tun. Somit bleiben die Leitzinsen zwar auf einem gleichbleibendem Niveau, die Endzinsen für Neukredite steigen aber.

Was bedeutet die momentane Entwicklung zusätzlich für uns alle?

Die Aufschläge werden erhöht, Kredite und Betriebsmittelrahmen werden teurer, gleichzeitig nimmt aber die Beratungsqualität in den Banken rapide ab. Die erfahrenen Kundenbetreuer werden mit einem "Golden Handshake" verabschiedet oder zu "normalen" Schalterbeamten degradiert. Somit nehmen uns die Institute die "guten" Betreuer weg und genau diesen Personen wird gleichzeitig auch die Arbeitsmotivation genommen.

Wie macht sich das jetzt schon bemerkbar?

Viele Kunden kommen zu uns, da sie sich in "ihrer" Bank nicht gut beraten fühlten, man sich nicht wirklich Zeit für ihre Anliegen genommen hat oder es ewig dauert bis man eine Antwort erhält.

Wäre es nicht schön mit 2 Terminen seine maßgeschneiderte Finanzierung zu erhalten, über alle Förderungen Bescheid zu wissen und im gewerblichen Bereich zusätzlich Informationen über Haftungsübernahmen oder auch den Zugriff auf private Geldgeber zu haben?

Die ist genau das, was wir Ihnen bieten.

Gerne beraten wir Sie bezüglich ihrer bestehenden Finanzierungen und kontrollieren ihre Kreditverträge auf versteckte Fallen. Hier kann unter Umständen viel Geld von der Bank zurückgefordert werden.

Sie haben den Wunsch zu finanzieren?

Wir beraten Sie vom Wunsch der Finanzierung bis zur tatsächlichen Umsetzung gerne, beginnend mit einer unabhängigen Finanzierungsberatung welche für Sie absolut kostenlos und unverbindlich ist und nehmen uns auch die Zeit Sie bezüglich der Förderungen, welche Sie bei ihren Vorhaben (Privat/Gewerblich) in Anspruch nehmen können, zu beraten.

Firmenkredite werden teurer - was können Sie tun?

Sehr geehrte Damen u. Herren,

ärgern auch Sie sich über steigende Margen, verschlechtertes Rating in der Bank und die oft - für Sie - sehr umständliche Bearbeitung ihrer Finanzierungsangelegenheiten bzw. Kreditwünsche?

Dann sind Sie bei uns richtig.

Mit 2 Terminen zur Finanzierung, Förderung, Haftungsübernahme.

Einfach einen Termin vereinbaren und los gehts.....

Im Anhang ein interessanter Artikel zum Thema KMU-Finanzierungen.

Firmenkredite_werden_teurer.pdf

Marktüberblick/Kredite - Oktober 2013

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand Oktober 2013)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,5% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,9% 435,00
Eurokredit LZ 25 Jahre ab 1,25% 388,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,35% 269,73
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,25% 388,30
Fixrate LZ 30 Jahre ab 1,25% 333,25
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,60% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,00% Terminvereinbarung

Marktüberblick Oktober 2013

Marktüberblick Oktober 2013

Marktuberblick.pdf

S. g. Damen und Herren,

auch im Monat Oktober möchten wir Sie wieder über die Lage am Finanzierungsmarkt informieren.

Im privaten Finanzierungsbereich können sich diejenigen, welche bereits einen Finanzierung haben, etwas entspannt zurücklehnen, denn ein Anstieg der Leitzinsen ist weiterhin nicht zu erwarten. Eine leichte Erhöhung wird erst für Mitte 2015 prognostiziert. Anders verhält es sich bei neuen Finanzierungen. Hier muss man den Markt wirklich genau kennen, um die richtige Bank zu finden, da sich die Margen (Aufschläge) der Banken sehr unterschiedlich verhalten. Bei einer guten Bonität kann man momentan noch mit Aufschlägen von 1,125% finanzieren, es sind bei gleicher Bonität aber auch Aufschläge von 2,25% möglich.

Warum? Die Risikobereitschaft der Banken ist nach wie vor sehr gering und die Liquidität derselben noch immer alles andere als rosig. Nach wie vor ist von tiefen Einschnitten in der Bankenlandschaft zu lesen mit Einsparungen von bis zu 30% bei Personal und Filialen. Um die Liquidität zu erhöhen ist es natürlich am einfachsten den Verdienst mittels Erhöhung der Marge zu verbessern.

Mit diesem Wissen machen sich Kunden dann auf den Weg, um bei verschiedenen Banken Angebote einzuholen. Dies ist noch immer ein schlechter Rat wie schon mehrfach in den vorangegangenen Newslettern zu lesen war.

Der Vorteil bei privaten Finanzierungen gegenüber allen Gewerbetreibenden ist nach wie vor, dass die Marge einmal vereinbart wird und dann bis zum Ende der Kreditlaufzeit Gültigkeit hat.

Bei Gewerbetreibenden sieht es leider anders aus. Hier kann zwar eine Marge ausgemacht bzw. auch mittels Kreditvertrag über einen bestimmten Zeitraum fixiert werden, hat aber nicht wirklich Gültigkeit wie die vergangenen Monate bewiesen haben. Viele Kunden vertrauten auf die im Kreditvertrag festgehaltene Margenfixierung, und bekamen mittels Brief und dem Verweis auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank, trotzdem die Erhöhung mitgeteilt.

Dadurch verringert sich in den meisten Fällen die Liquidität,  das wiederum verschlechtert das Rating und somit wird alles nochmals teurer - ein Teufelskreis.

Als Gewerbetreibender müssen Sie sich momentan sehr gut überlegen ob, wann und wie viel Sie in Zukunft an Kredit bzw. Rahmen haben möchten, und ob Sie in Ihre Bank das Vertrauen haben, dass nicht auch Sie als Kunde von derartigen Briefen überrascht werden.

Stellen Sie sich die Frage: Kann sich meine Bank meine Konditionen auch in Zukunft noch leisten?

Was können wir für Sie tun?

Wir helfen ihnen bei der Suche nach der für Sie richtigen Bank.

Wir beraten Sie gerne bezüglich Ihrer bestehenden Finanzierungen und kontrollieren Ihre Kreditverträge auf versteckte Fallen. Hier kann unter Umständen viel Geld von der Bank zurückgefordert werden.

Sie haben den Wunsch zu finanzieren?

Wir beraten Sie vom Wunsch der Finanzierung bis zur tatsächlichen Umsetzung gerne, beginnend mit einer unabhängigen Finanzierungsberatung, welche für Sie absolut kostenlos und unverbindlich ist und nehmen uns auch die Zeit Sie bezüglich der Förderungen, welche Sie bei ihren Vorhaben (Privat/Gewerblich) in Anspruch nehmen können, zu beraten.
Finanzieren ist schwer geworden, wir machen es einfach.

Marktüberblick/Kredite - August 2013

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand August 2013)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,5% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,9% 435,00
Eurokredit LZ 25 Jahre ab 1,35% 392,93
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,35% 269,73
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,375% 394,09
Fixrate LZ 30 Jahre ab 1,375% 339,15
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,20% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,70% Terminvereinbarung

Marktüberblick August 2013

Ein Firmenchef spricht Klartext über Politik und Wirtschaft

Unten angeführt ein Link zu einem sehenswerten Video.

Ein erfolgreicher Unternehmer liest der Politik und der Wirtschaft die Leviten mit

klaren, einfachen Worten. Hier wird gesagt, was sich der normale Mensch mit Hausverstand schon lange denkt.

Marktüberblick/Kredite - Juni 2013

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand Juni 2013)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,5% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,9% 435,00
Eurokredit LZ 25 Jahre ab 1,20% 385,99
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,20% 262,42
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,25% 388,00
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,20% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,70% Terminvereinbarung

Marktüberblick Juni 2013

News Juni 2013

S. g. Damen und Herren,

auch im Monat Juni möchten wir Sie wieder über aktuelle Themen informieren:

Inflation und Finanzierungen

Fremdwährungskredite - was tun?

Umschuldungen - warum jetzt?

Zinscaps - ja/nein

Inflation und Finanzierungen

Laut Statistik Austria beträgt die momentane Inflationsrate 2,3%. 
Variable Finanzierungen bekommt man derzeit bereits ab einem Zinssatz von 1,2%. Nutzen Sie die aktuelle Situation um Ihren Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen. Ihr Kredit wird auf Grund der Inflation weniger und die Zinsen sind auf einem historisch niedrigem Niveau. Wenn Sie sich zu 100% absichern möchten, nutzen Sie die Möglichkeit von fixen Zinsen. Aktuell ist es erstmals möglich, mit Fixzinsen von 2,7% auf 20 Jahre zu finanzieren. Somit können Sie zu 100% fix kalkulieren und die Inflation arbeitet zusätzlich
für Sie.

Fremdwährungskredite - was tun?

Gerne wird mit der Angst der Kunden gearbeitet um diese in den "sicheren" Hafen der Eurofinanzierung zu bekommen. Tilgungsträger werden storniert, der Rückkaufswert wird als Sondertilgung verwendet und der neue Eurokredit mit neuer Laufzeit und Rate versehen. Somit haben Sie als Kunde nicht nur beim Tilgungsträger sehr viel an Geld verloren, sondern auch bei der Konvertierung in den Euro bei einem aktuell schlechten CHF-EUR Kurs.

Oftmals werden endfällige Bauspardarlehen angepriesen und dazu auch gleich ein neuer Tilgungsträger. Die Sinnhaftigkeit darf hinterfragt werden.

Die Fremdwährungsfinanzierung war früher attraktiv weil:

Niedrigere Verzinsung als bei einem Eurokredit (teilweise unter 3,0% - beim Eurokredit im Schnitt über 5,0%) und die Tilgungsträger (auch Lebensver- sicherungen) mehr als die 3% "versprachen".

Für Ihr Erspartes - Tilgungsträger - erhalten Sie aber nun in der Regel meist unter 1% - somit macht eine Finanzierung die nur auf einen Tilgungsträger aufgebaut ist keinen Sinn mehr.

Die Angst der Kunden wird auch immer wieder mit Verkündungen geschürt, dass die freiwillige Untergrenze beim CHF von 1,20 fallen soll. Fakt ist, dass es keinerlei Anzeichen gab oder gibt, dass dieser Wert unterschritten wird.
Aktueller Kurs Euro-CHF 1:1,2485.

Bei Fremdwährungsfinanzierungen ist es extrem wichtig auf die Laufzeiten, Tilgungsträger etc. zu achten. Es gibt viele brauchbare Alternativen um das Risiko zu minimieren, ohne bei der Konvertierung und dem Rückkauf des Tilgungsträgers zu verlieren.

Umschuldungen - warum jetzt?

Egal wie Sie finanziert haben. Wir überprüfen gerne ob es Sinn macht Ihre bestehende Finanzierung umzustellen.

Annahme:

Sie haben vor 5 Jahren eine Bausparfinanzierung mit einer Laufzeit von 25 Jahren und einer Kreditsumme von 200.000 Euro aufgenommen. Normalerweise haben Sie während der ersten zwei Jahre eine Zwischen- finanzierung und anschließend bewegen Sie sich bei den länger zurückliegenden Bausparfinanzierungen bei einer Mindestverzinsung von 3% und einer Obergrenze von 6%. Nachdem Sie nun schon 5 Jahre Ihre monatlichen Raten bezahlt haben, gehen wir von einem aktuellen Restsaldo von 175.000 Euro aus.

Die Prognosen lauten, dass sich die Zinsen die nächsten 3-4 Jahre nur geringfügig ändern werden, anschließend aber wieder relativ rasch auf das Niveau welches wir vor der Finanzkrise hatten steigen sollen. Damals lag der Durchschnittszinssatz bei ca. 5,2%.

 

Rechenbeispiele:

175.000,00 Euro, Zinssatz 3,00%, Rate die nächsten 20 Jahre = 970,55 Euro/Monat

970,55*12*20 = Gesamtbelastung 232.932,00 Euro

175.000,00 Euro, Zinssatz 4,75%, Rate die nächsten 20 Jahre = 1.130,89 Euro/Monat

1.130,89*12*20 = Gesamtbelastung 271.413,60 Euro

175.000,00 Euro, Zinssatz 6,00%, Rate die nächsten 20 Jahre = 1.253,75 Euro/Monat

  1.253,75*12*20 = Gesamtbelastung 300.900,00 Euro 

 

Die Berechnungen wurde mit einem gleichbleibendem Zinssatz berechnet. Auch wenn Sie aktuell eine Untergrenze von 3% haben, wird innerhalb der kommenden 20 Jahre der Zinssatz garantiert steigen und somit die o.a. Gesamtbelastung wesentlich höher ausfallen.

 

Wie könnte eine Umschuldung aussehen?

175.000,00 Euro, Fixzinssatz 2,70%, Rate fix die nächsten 20 Jahre = 965,60 Euro/Monat

965,60*12*20 = Gesamtbelastung 231.744,00 Euro

Sie sehen, eine Umschuldung würde sich auch bei einer Bausparfinanzierung in jedem Fall rechnen. Noch größer der Unterschied bei variablen Finanzierungen, da es hier keine Zinsobergrenze gibt.

Zinscaps ja/nein

Was ist ein Zinscap? Nachzulesen unter:

http://www.treffpunkt-finanzieren.at/zinsabsicherung.html

Die meisten Zinscaps haben eine Laufzeit von 10 - 12 Jahren. Innerhalb dieser Laufzeit kann man sich, je nach Zinscap, bei einer festgelegten Zinsobergrenze absichern.

Wenn Sie eine Finanzierung mit einer Laufzeit von 25 Jahren abschließen, haben Sie die Möglichkeit mit einem Zinscap für die nächsten 10-12 Jahre eine Zinsobergrenze von

z. B. 4,36% festzulegen.
Solch eine Absicherung kostet momentan beim Bestbieter 3,8% von der Kreditsumme

plus 0,48% p. a.

Somit ist ein Zinscap sicher kein "Geschenk". Zusätzlich stellen sich noch folgende Fragen:

Was machen Sie, wenn der Zinscap ausgelaufen ist und die Zinsen gestiegen sind?

Gibt es in 10 Jahren auch Zinscaps zu kaufen?

Was kostet ein Zinscap in 10 Jahren?

Bei welchem Zinssatz können Sie sich mit einem neuen Zinscap absichern?

Für Banken ist ein Zinscap nichts anderes als ein zusätzlicher Verdienst. Ob ein Zinscap Ihnen als Kunde jetzt wirklich etwas bringt, muss jeder selber entscheiden.

Aktuelle Zinscap-Kosten der Bestbieter:

Zinscap Laufzeit 10 Jahre,

Kostenpunkt 3,80% der Kreditsumme + 0,48% p. a. = 4,36% Zinsdeckelung

Zinscap Laufzeit 25 Jahre,

Kostenpunkt 6,50% der Kreditsumme + 0,25% p. a. = 6,00% Zinsdeckelung

Was können wir für Sie tun?

Gerne beraten wir Sie bezüglich Ihrer bestehenden Finanzierungen und kontrollieren Ihre Kreditverträge auf versteckte Fallen. Hier kann unter Umständen viel Geld von der Bank zurückgefordert werden.Wenn Sie wissen möchten ob eine Umschuldung auch in Ihrem Fall Sinn macht. Gerne berechnen wir verschiedene Möglichkeiten für Sie inklusive aller dadurch anfallenden Kosten und Sie erhalten eine detaillierte Gegenüberstellung damit Sie objektiv vergleichen können. Mit der richtigen Finanzierung können Sich sich viel Geld sparen. 

Sie haben den Wunsch zu finanzieren?Wir beraten Sie vom Wunsch der Finanzierung bis zur tatsächlichen Umsetzung gerne, beginnend mit einer unabhängigen Finanzierungsberatung welche für Sie absolut kostenlos und unverbindlich ist und nehmen uns auch die Zeit, Sie bezüglich der Förderungen, welche Sie bei ihren Vorhaben (Privat/Gewerblich) in Anspruch nehmen können, zu beraten.

Marktüberblick/Kredite - April 2013

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand April 2013)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,5% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,9% 435,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 1,5% 399,94
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,5% 277,17
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,625% 520,00
mit Deckelung 6 %
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,625% 405,00 ohne Deckelung
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 1,91% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 2,83% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,39% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,61% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,88% Terminvereinbarung

Marktüberblick April 2013

News März 2013

Beratungsqualität, Einsparungsmaßnahmen und Änderungen im Bankenbereich

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

auch im März möchten wir Sie wieder über Änderungen und Marktentwicklungen auf dem Laufenden halten.

Was hat sich seit unserem letzten Newsletter getan?

 

Die von uns bereits angekündigte  Reduzierung der Mitarbeiter und der Filialen im Bankenbereich wird nun tatsächlich durchgeführt und geistert bereits durch alle Medien. Wie man nachlesen kann, betrifft es sehr massiv die ERSTE-Bank sowie die UniCredit und die Raiffeisenbanken. Diese werden ihren Personalstand als auch das Filialnetz um mindestens ein Drittel reduzieren, aber auch der Volksbankensektor ist schwer angeschlagen.

 

Das ohnehin schon durchwachsene Beratungsservice für uns als Kunden wird darunter noch mehr leiden als bisher. Um mit weniger Mitarbeitern noch mehr Erträge für die Bank zu erwirtschaften, müssen diese immer mehr Vertriebsaufgaben übernehmen. Somit sitzen Ihnen in den Filialen Verkäufer gegenüber, die alles wissen sollten, aber auch verkaufen müssen, um ihren Arbeitsplatz zu sichern.

 

Denken Sie, dass dadurch die Beratungsqualität steigen wird oder der Bankmitarbeiter wirklich Ihre persönlichen Wünsche und Ziele in den Vordergrund der Beratung stellen wird bzw. kann?

 

Im Bereich der gewerblichen Finanzierungen kommt es in diesem Jahr ebenfalls zu großen Umbrüchen. Einige Banken möchten sich aus diesem Bereich zur Gänze zurückziehen, und die Flut an Unterlagen, die von  den Unternehmen gefordert wird, ist schier unüberschaubar.

 

Förderungen, Haftungsübernahmen oder sogar Factoringlösungen (es gibt sehr interessante Alternativen zu den österreichischen Factoringunternehmen) werden von vielen Bankbetreuern meist gar nicht angesprochen, obwohl durch eine Kombination dieser verschiedenen Möglichkeiten die eine oder andere Firmenfinanzierung sicherlich durchzuführen ist bzw. gewesen wäre.

 

Oftmals scheitert die Fortführung eines Unternehmens oder eines Projektes ganz einfach an der mangelnden Einsatzbereitschaft bzw. des mangelnden Fachwissens oder der nicht lösungsorientierten Unterstützung seitens der Banken.

 

Was können wir für Sie tun?

 

Gerne beraten wir Sie bezüglich Ihrer bestehenden Finanzierungen und kontrollieren Ihre Kreditverträge auf versteckte Fallen. Hier kann unter Umständen viel Geld von der Bank zurückgefordert werden.

 

Sie haben den Wunsch zu finanzieren?

 

Wir beraten Sie vom Wunsch der Finanzierung bis zur tatsächlichen Umsetzung gerne, beginnend mit einer unabhängigen Finanzierungsberatung und nehmen uns auch die Zeit, Sie bezüglich der Förderungen, welche Sie bei Ihren Vorhaben (Privat/Gewerblich) in Anspruch nehmen können, zu beraten.


                                 Unser Unternehmen hat nur einen Geschäftsinhalt

                    MASSGESCHNEIDERTE FINANZIERUNGSLÖSUNGEN FÜR SIE zu finden.

Marktüberblick/Kredite - März 2013

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand März 2013)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,5% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,9% 435,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 1,5% 399,94
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,5% 277,17
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,7% 530,00
mit Deckelung 6 %
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,7 % 530,00 ohne Deckelung
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,40% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,05% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,45% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,30% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,60% Terminvereinbarung

Marktüberblick März 2013

Marktüberblick/Kredite - Jänner 2013

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand Jänner 2013)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,5% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,9% 435,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 1,7% 404,65
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,7% 282,20
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,7% 530,00
bei 6% 530,00 gedeckelt
Fixrate LZ 25 Jahre ab 1,7 % 409,00 ohne Deckelung
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,40% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,05% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,45% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,30% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,60% Terminvereinbarung

Marktüberblick Jänner 2013

Erste Kreditrate geschenkt !!

1. Kreditrate GESCHENKT!!

 

Besuchen Sie uns vom 25.1.-27.1.2013 auf der Tullner HausBau-Messe.

Nutzen Sie die Möglichkeit eines unverbindlichen Beratungstermines entweder direkt auf der Messe oder vereinbaren Sie einen Termin, um Ihre persönlichen Finanzierungsmöglichkeiten zu besprechen. Wenn Sie  anschließend über unser Unternehmen finanzieren, übernehmen wir Ihre erste Kreditrate.

Weihnachten - Zeit zum Nachdenken und Gutes zu tun

S. g. Damen u. Herren,


auch im heurigen Jahr möchten wir uns bei Ihnen, für die vielen Weiterempfehlungen und Ihr Vertrauen, das Sie uns geschenkt haben als auch für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Mit diesem Vertrauen haben Sie einen großen Beitrag für das Wachstum von Treffpunkt Finanzieren geleistet, und uns zu dem gemacht, was wir sind:
Ein verlässlicher und häufig in Anspruch genommener Partner im privaten und gewerblichen Finanzierungsbereich!

Unser Team hofft auch nächstes Jahr auf Ihre Empfehlungen und Ihr Vertrauen und wir stehen Ihnen und Ihren Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern mit Rat und Tat zur Seite!
Wir möchten Ihnen und Ihrer Familie schon jetzt ein besonders schönes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage, sowie viel Gesundheit und Glück im Neuen Jahr wünschen.

Ein Thema liegt uns in diesen Tagen besonders am Herzen:

Leider gibt Menschen, die das Schicksal besonders hart getroffen hat, und davon sind auch oft die Schwächsten unserer Gesellschaft nicht ausgenommen - Kinder.

Vor einigen Tagen haben wir einen Zeitungsartikel gelesen, den wir eigentlich nicht wirklich wahrhaben wollten und glauben konnten.
Dieser Artikel ist aber leider Realität, und es kann jede Familie treffen.

Wir bitten Sie, beigefügten Artikel zu lesen, und uns zu helfen, ein Kinderhospiz zu unterstützen.

Gerne würden wir, mit Ihrer Hilfe, für diese Einrichtung eine Spendensammlung organisieren, und im Jänner 2013 den gesammelten Betrag dem Hospiz übergeben. Helfen auch Sie mit, und unterstützen wir gemeinsam diese Familien und Kinder, von denen einige Weihnachten vielleicht nicht mehr unter uns verbringen werden. Wir ersuchen jeden, einen kleinen Beitrag für diese großartige Einrichtung zu leisten, um den betroffenen Kindern zu einem Lachen zu verhelfen oder ihnen einfach den Weg, den Sie gehen müssen, mit der besten Unterstützung die sie bekommen können, zu erleichtern.

Keine Spende ist zu klein, aber auch keine zu groß (steuerlich absetzbar).

Alle Spenden, die auf das unten angeführte Konto gehen, werden wir im Jänner 2013 der Hospizleitung, mit einer Auflistung aller Namen und dem jeweils gespendeten Betrag,übergeben und wir werden Ihnen natürlich darüber berichten.

Näheres unter: www.kinderhospiz.at
Kennwort: Treffpunkt Hospiz
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT431400001310058110

 

DAS GUTE WORT
Sag mir zum Abschied ein gutes Wort
Wenn du gehst nun von mir fort,
Es kann so viel mit uns gescheh´n
wer weiß, ob wir uns wiederseh´n

Sag lieb ein Wort zur guten Nacht,
wer weiß, ob man noch früh erwacht.
Das Leben ist so schnell vorbei
und dann ist es nicht einerlei,
was du zuletzt zu mir gesagt,
was du zuletzt hast mich gefragt.

Drum lass ein gutes Wort das letzte sein.
Bedenk´: Das letzte könnts´s für immer sein!

Mit Factoring Liquidität und Rating erhöhen

 

Factoring – Was ist das und warum?



Stellen Sie sich vor, alle Ihre offenen Rechnungen werden mit einer Zahlungsfrist von 48 Stunden bezahlt.

Und stellen Sie sich vor, die ganze Administration für Rechnungs- und Mahnversand erledigt sich von selbst.

Unmöglich?

Keinesfalls. Factoring heisst das Zauberwort. Bringen Sie schnelle Liquidität in Ihr Unternehmen und erhöhen Sie Ihren Cash Flow.

Factoring als Finanzierungsmöglichkeit
Viele KMU´s nutzen Factoring bereits als Finanzierungsalternative. Kredite sind nicht mehr so einfach zu erhalten, wie noch vor ein paar Jahren. Gesetzliche Anpassungen und strengere Auflagen der Kreditinstitute und Banken machen den Prozess langwierig und aufwändig. Hier bietet das Factoring eine interessante Möglichkeit, Ihre Liquidität zu sichern.

Schaffen von Finanzierungsspielraum
Durch die Abtretung der Forderungen steht Ihnen rasch und unkompliziert Liquidität zur Verfügung. Damit haben Sie die Möglichkeit, Investitionen sofort zu tätigen und das Wachstum der Unternehmung zu sichern. Apropos Sicherheit: Wo haben Sie die Möglichkeit, sofort Geld zu erhalten, ohne zusätzliche Sicherheiten zu bieten?

Reduktion des administrativen Aufwandes
Unser Partnerunternehmen übernimmt für Sie die Bearbeitung Ihrer Forderungen. Sie treten die Rechnungen ab und können sie getrost vergessen. Denn nun kümmern sich Profis um die Abwicklung. Das geht vom Rechnungsversand, Mahnungsversand bis hin zur telefonischen Bearbeitung von Anfragen und Zahlungsrückständen Ihrer Kunden. Dabei wird grösster Wert
darauf gelegt, dass Ihre Kunden fair behandelt werden.

Welche Forderungen können Sie verkaufen?

  • Ihr Kunde ist eine Firma
  • Die Forderung ist noch nicht fällig und unbestritten
  • Die Lieferung oder Leistung ist vollständig erbracht
  • Die Bonität Ihres Kunden ist gut


Grundsätzliche Punkte

  • Befindet sich Ihr Unternehmen in einer starken Wachstumsphase?
  • Ist der Anteil der gewerblichen Abnehmer (Business to Business) hoch?
  • Ist ein starkes Wachstum der Aussenstände erkennbar?
  • Verschlechtert sich die Zahlungsmoral der Debitoren?
  • Ist die Bonität der grössten Debitoren positiv?
  • Sind die Umsätze saisonabhängig?
  • Werden Rechnungen, Mahnungen und das Forderungsmanagement inhouse gemacht?

 

Mit Factoring kann man Geld sparen
Mehr Ertrag als Aufwand - wir zeigen Ihnen wie das geht

Die Dienstleistung amortisiert sich selber
Die zusätzlichen Kosten, welche durch das Verkaufen der Forderungen an unser Partnerunternehmen entstehen, werden durch Einsparungen mehr als wettgemacht. Factoring kann somit nicht nur zu einer wesentlichen Liquiditätsverbesserung, sondern auch zu einer Ertragsoptimierung beitragen.

Skonto und Rabatte
Durch die zusätzlichen Mittel können Lieferantenrechnungen unter Berücksichtigung des Skontos bezahlt werden. Teilweise können Sofortzahler sogar einen tieferen Preis mit dem Lieferanten aushandeln.

Tiefere Administrationskosten
Die personalintensiven Arbeiten im Rechnungs- und Mahnversand nimmt unser Partnerunternehmen Ihnen ab. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft. Profis tun es auch.

Ihre Rechnungen werden sofort zu 100% finanziert.
Sie erhalten sofort den vollen Rechnungsbetrag (abzüglich der Factoringgebühr) normalerweise innerhalb von 48 Stunden oder gar schneller ausbezahlt. Es werden keine Prozentanteile zurückbehalten, bis die Rechnung Ihres Kunden bezahlt worden ist. Unser Partnerunternehmen trägt das volle Risiko und nimmt es Ihnen ab.

Sie haben Interesse oder haben konkrete Fragen?

Kontaktieren Sie uns unter 0699-122 56347 bzw. 0660- 347 43 43
oder per Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

News November 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch im November möchten wir Sie gerne wieder über die neuesten Marktentwicklungen informieren.

Was hat sich seit unserem letzten Überblick getan?

Nach wie vor stehen einige Staaten innerhalb der EU vor großen Problemen, deren langfristigen Auswirkungen auf die Finanz- und Bankenlandschaft noch immer nicht absehbar sind.

Diese führen dazu, dass auch heimische Banken den Gürtel enger schnallen müssen und, wie aus den Medien zu erfahren, konnte man schon von einigen namhaften Instituten vernehmen, dass große Einschnitte geplant sind.

Das hat zur Folge, dass in den nächsten 1-2 Jahren die Bankmitarbeiter um fast ein Drittel reduziert werden sollen und es wird auch darüber nachgedacht,  im Zuge dessen, das Filialnetz deutlich zu verringern.

Welche Auswirkungen haben alle diese Maßnahmen für uns alle?

Auf alle Fälle wird durch die Reduzierung der Mitarbeiter und der Filialen das Service für uns als Kunden nicht besser werden, im Gegenteil. Um mit weniger Mitarbeitern noch mehr Erträge für die Bank zu erwirtschaften, müssen diese immer mehr Vertriebsaufgaben übernehmen. Somit sitzen dann auch in den Filialen Verkäufer, die alles wissen und verkaufen müssen, um ihren Arbeitsplatz zu sichern.

Gibt es wirklich den Verkäufer, der in den verschiedensten Bereichen alles weiß?
Was denken Sie?

Was man von den Filialmitarbeitern schon jetzt nicht alles bekommen kann.
Girokonten, Sparbücher, Wertpapiersparpläne, Auto-, Haus- und Eigenheimversicherungen, Lebens- und Pensionsversicherungen, Risikoversicherungen, Aktien, Fonds, Förderungsberatung in den verschiedensten Bereichen, Kreditkarten, Bankomatkarten usw. usf.

Kennen wir das nicht schon von den verschiedensten Vertrieben? Alles aus einer Hand, wir beraten Sie in allen Bereichen und Sie erhalten in jedem Fall die besten Produkte. Dafür müsste man aber wirklich alle Produkte kennen und auch objektiv beraten. Denken Sie, dass dies der Fall sein wird?

Was können wir für Sie tun?

Gerne beraten wir Sie bezüglich Ihrer bestehenden Finanzierungen und kontrollieren Ihre Kreditverträge auf versteckte Fallen. Hier kann unter Umständen viel Geld von der Bank zurückgefordert werden.

Sie haben den Wunsch zu finanzieren?

Wir beraten Sie vom Wunsch der Finanzierung bis zur tatsächlichen Umsetzung gerne, beginnend mit einer unabhängigen Finanzierungsberatung welche für Sie absolut kostenlos und unverbindlich ist und nehmen uns auch die Zeit, Sie bezüglich der Förderungen, welche Sie bei Ihren Vorhaben (Privat/Gewerblich) in Anspruch nehmen können, zu beraten.
Unser Unternehmen hat nur einen Geschäftsinhalt - FINANZIEREN,
egal ob Privat oder Gewerblich, und diese Spezialisierung unterscheidet uns vom Mitbewerb.

Marktüberblick/Kredite - November 2012

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand November 2012)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,9% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,7% 430,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 1,78% 413,23
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,78% 291,38
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25% 570,00
bei 6% 570,00 gedeckelt
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25 % 423,85 ohne Deckelung
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,45% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,05% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,45% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,30% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,06% Terminvereinbarung

Marktüberblick November 2012

News Oktober 2012

S. g. Damen u. Herren,

 

wie gewohnt, möchten wir Ihnen auch im Monat Oktober einen kurzen Überblick über den Finanzierungsmarkt geben.

Die Schuldenkrise innerhalb der EU-Staaten ist noch lange nicht ausgestanden, und daher werden wir uns auch in den nächsten Monaten auf weitere schlechte Nachrichten einstellen müssen.

Die Lage in Griechenland und Spanien hat sich nach wie vor nicht entschärft und unter Umständen folgen noch einige andere Staaten diesen "Beispielen" nach. Es ist ja schön, wenn einem die Schulden erlassen werden und man weiterhin Geld bekommt. Wer von uns träumt nicht von solch beinahe schon paradiesischen Zuständen?

Diese Schuldenstaaten werden weiterhin einen negativen Druck auf den Euro ausüben, als auch auf die Geschäftspolitik von Banken und Versicherungen.

Wir als Kunden merken dies nach wie vor an den steigenden Margen bei Neukrediten, aber auch an den weiterhin "attraktiven" Sparzinsen.

Die Werte von Grund und Boden sind sehr gestiegen und befinden sich  noch immer im Höhenflug.
Über die Entwicklung der Mieten darf spekuliert werden, ob diese nochmals eine Steigerung im
2-stelligen Bereich hinlegen werden.

Die weiteren Mieterhöhungen werden aber auf Grund der Energiepreise nicht gerade gering ausfallen.

Wohin also mit dem hart verdienten Geld wenn man auf der Habenseite nichts dafür bekommt und die Mieten weiterhin nach oben gehen?

Die nach wie vor beste Veranlagung ist immer noch die Investition in die eigene Immobilie.
Was können wir für Sie tun?

Gerne beraten wir Sie bezüglich ihrer bestehenden Finanzierungen und kontrollieren Ihre Kreditverträge auf versteckte Fallen. Hier kann unter Umständen viel Geld von der Bank zurückgefordert werden.

Sie haben den Wunsch zu finanzieren?

Wir beraten Sie vom Wunsch der Finanzierung bis zur tatsächlichen Umsetzung gerne, beginnend mit einer unabhängigen Finanzierungsberatung welche für Sie absolut kostenlos und unverbindlich ist und nehmen uns auch die Zeit Sie bezüglich der Förderungen, welche Sie bei ihren Vorhaben (Privat/Gewerblich) in Anspruch nehmen können, zu beraten.

Marktüberblick/Kredite - Oktober 2012

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand Oktober 2012)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,9% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,7% 430,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 1,78% 413,23
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,78% 291,38
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25% 570,00
bei 6% 570,00 gedeckelt
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25 % 423,85 ohne Deckelung
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,45% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,05% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,45% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,30% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,06% Terminvereinbarung

Marktüberblick Oktober 2012

Finanzieren mit Zinsobergrenze

Sie möchten finanzieren und:

- den Vorteil der momentan niedrigen Zinsen nutzen
- das Risiko steigender Zinsen ausschalten
- Zinsdeckelung ohne Mehrkosten oder unverständliche Absicherungsprodukte
- dies alles in einem Finanzierungsprodukt


Kein Problem - näheres gerne bei einem persönlichen Termin.Terminvereinbarung unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0699-12256347.

Marktüberblick/Kredite - September 2012

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand September 2012)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,9% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,7% 430,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 1,78% 413,23
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 1,78% 291,38
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25% 570,00
bei 6% 570,00 gedeckelt
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25 % 423,85 ohne Deckelung
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,45% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,05% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,45% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,30% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,06% Terminvereinbarung

Marktüberblick September 2012

Naht das Ende des Euros?

Nicht nur im Focus Online - siehe Anlage, auch in anderen Magazinen wie dem Spiegel wird offen über ein Ende des Euros gesprochen. Wir haben schon im März dieses Jahres in unserem Newsletter auf die Problematik hingewiesen.

Trotz all dieser negativen Berichterstattungen ist es nach wie vor sinnvoll in Eigentum zu investieren. Mit der richtigen Finanzierung ist dies noch immer die sicherste Form der "Veranlagung".

Im Anhang ein kleiner Artikel betreffend der Zukunft des Euros.

In_18_Monaten_ist_der_Euro_kaputt-.pdf

 

Finanzblasen - Erklärt von einem Comedyan

Die Entstehung von Finanzblasen erklärt von einem "Experten" auf eine Art und Weise die jeder versteht.

Einfach anhören, ansehen und loslachen.

 

http://www.hornoxe.com/chin-meyer-erklaert-die-finanzblase/

Marktüberblick/Kredite - Juli 2012

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand Juli 2012)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,9% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,7% 430,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 2,5% 448,62
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 2,5% 329,78
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25% 570,00
bei 6% 570,00 gedeckelt
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,5 % 454,00 ohne Deckelung
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,45% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,05% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,45% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,30% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,06% Terminvereinbarung

Marktüberblick Juli 2012

News Juni 2012

S. g. Damen und Herren,

auch im Monat Juni möchten wir Sie wieder über Neuerungen am Finanzierungsmarkt informieren.

Was hat sich in den letzten Wochen geändert?

Auf Grund der Kürzung der Bausparprämie gibt es einen massiven Einbruch bei Neuabschlüssen von Bausparverträgen. Es ist zu befürchten, dass es dadurch zu einer Verringerung der Geldmenge kommt, die in Form von Bausparkrediten vergeben werden kann.

Ein erstes Anzeichen hierfür ist, dass einige Bausparkassen begonnen haben die Margen für Neukredite zu erhöhen. Ein weiteres Zeichen dass die Geldmittel weniger geworden sind, ist auch die Tatsache, dass es Bestrebungen gibt über die Bausparkasse nur mehr 75% des Immobilienwertes zu finanzieren.

Dass es generell schwieriger, aber auch teurer geworden ist, Kredite zu erhalten ist ja nun nichts Neues mehr. Wie bereits im letzen Newsletter mitgeteilt wurde, haben sich die Margen der Banken im Vergleich zum Vorjahr schon wieder verdoppelt. Der durchschnittliche Kreditzins im variablen Bereich lag noch vor nicht allzu langer Zeit bei 1,5% - nun bewegen wir uns wieder bei durchschnittlich 3%.

Was kann man dagegen tun?

Auf eine Finanzierung kann man sich, wie auf so vieles im Leben, vorbereiten und mit dem richtigen Vorgehen ist es nach wie vor möglich, gut und sicher zu finanzieren.

Warum sollte man trotz all dieser - eher negativen - Nachrichten finanzieren?

Die "Veranlagung" in die eigenen vier Wände ist nach wie vor die sicherste "Veranlagung" die es gibt.
Nicht nur in den Nachrichten hört man, dass die Immobilienpreise in Österreich deutlich gestiegen sind, auch die Mieten haben ordentlich angezogen.

Wenn man nun eine sichere und günstige Form der Finanzierung hat, ist es zielführend, sein Geld in die
eigene Immobilie zu investieren, anstatt in Form einer Miete den Kredit eines anderen zu bezahlen.

Wie kann man sicher und günstig finanzieren?

Wir haben dazu einige exklusive Finanzierungsmodelle wie:

    Finanzieren wie Leasing
    Fixzinsen bis zu 21 Jahren

und natürlich die bewährten

    Bauspardarlehen
    Fixratenmodelle und noch einige mehr

Was können wir für noch Sie tun?

Gerne beraten wir Sie bezüglich ihrer bestehenden Finanzierungen und kontrollieren ihre Kreditverträge auf versteckte Fallen. Hier kann unter Umständen viel Geld von der Bank zurückgefordert werden.

Sie haben den Wunsch zu finanzieren?

Wir beraten Sie vom Wunsch der Finanzierung bis zur tatsächlichen Umsetzung gerne, beginnend mit einer unabhängigen Finanzierungsberatung, welche für Sie absolut kostenlos und unverbindlich ist und nehmen uns auch die Zeit, Sie bezüglich der Förderungen, welche Sie bei ihren Vorhaben (Privat/Gewerblich) in Anspruch nehmen können, zu beraten.


Gerne steht ihnen das Team von Treffpunkt-Finanzieren telefonisch aber auch per Mail für eine kostenlose und unverbindliche Terminvereinbarung zur Verfügung.

Marktüberblick/Kredite - Juni 2012

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand Juni 2012)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,9% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,7% 430,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 2,5% 448,62
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 2,5% 329,78
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25% 570,00
bei 6% 570,00 gedeckelt
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,5 % 454,00 ohne Deckelung
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,45% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,05% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,45% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,40% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,30% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,06% Terminvereinbarung

Marktüberblick Juni 2012

Marktüberblick/Kredite - Mai 2012

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand Mai 2012)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,9% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,7% 430,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 2,5% 448,62
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 2,5% 329,78
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25% 570,00
bei 6% 570,00 gedeckelt
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,5 % 454,00 ohne Deckelung
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,65% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,35% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,75% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,80% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,05% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,20% Terminvereinbarung

Marktüberblick Mai 2012

Einladung zur Jubiläums-Feier am 28.4.2012

Sehr geehrte Damen u. Herren,

gerne möchten wir Sie zum Jubiläum unseres Partners Gruber-Haus in Purkersdorf am 28.4.2012 in der Zeit
von 08:00 - 17:00 Uhr einladen.
Sie haben nicht nur die Möglichkeit ein Jubiläumshaus günstig zu erwerben, sondern dieses auch mit Jubiläumsfinanzierungen zu erwerben unter den Schlagworten Fixzinsen oder Finanzieren wie Leasing.

Mehr dazu und zu Förderungsfragen bei unseren Vorträgen am 28.4.2012 bei Gruber-Haus.
Wir freuen uns auf ihr kommen.

Download: Jubiläumsfolder

Passivhäuser in Tulln - 2. Projekt fertig zum Verkauf!!!

S. g. Damen u. Herren,

unser Partnerunternehmen hat nun den 2. Abschnitt des Passivhausprojektes in Tulln fertig.
Näheres erfahren Sie unter hier

 Zu finanzieren mit fixen Zinsen - 3,2 % effektiv - Fixzins garantiert auf 21 Jahre!!!

Top-Immobilie von IKIMMO !!!

Einzigartiges Wohnen in Traumlage mit Fernblick!

Download: weitere Informationen

Marktüberblick/Kredite - April 2012

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand April 2012)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,9% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,7% 430,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 2,5% 448,62
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 2,5% 329,78
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25% 570,00
bei 6% 570,00
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,65% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,35% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,75% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,80% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,05% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,20% Terminvereinbarung

Marktüberblick April 2012

Zerfällt der Euro?? 7.3.2012

S. g. Damen u. Herren,

zerfällt der Euro?

Momentan jagt eine Krisensitzung die andere. Schafft Griechenland den Schuldenschnitt oder nicht? Viele Zeichen deuten auf ein NEIN.

Was würde dies bedeuten?

Wenn Griechenland den Schuldenschnitt nicht schafft - wovon momentan viele ausgehen - kommt es zu einem unkotrolliertem Zusammenbruch des Systems. Bisher hat Deutschland die Devise ausgegeben - alle werden gerettet um jeden Preis. Sollte der Schuldenschnitt nicht zu Stande kommen bedeutet dies, dass die Eurostaaten in Summe auf über eine BILLION EURO verzichten müssen. Dies würde die meisten EU-Staaten ins Trudeln bringen.

Deutschland hat ja bisher den Ton angegeben - warum eigentlich? Deutsche Banken und Versicherungen waren und sind überproportional in Griechenland investiert. Ein extremer Schuldenschnitt wie von vielen von Anfang an gefordert, hätte Deutschlands Wirtschaft am meisten geschadet. Viele Banken und Versicherungen hätten derartig hohe Abschreibungen machen müssen - und wären auf Grund dieser Abschreibungen in den Abgrund getrieben worden. Dies wollte die deutsche Bundesregierung auf alle Fälle vermeiden. Darum die trotzigen Durchhalteparolen aus Deutschland. Ausserdem wollte man auf Zeit spielen um Griechenland die Chance zu geben einen "geordneten" Rückzug anzutreten.

Nun nachdem wahrscheinlich nicht mehr zu retten ist was gerettet hätte werden sollen ist die Frage der Fragen - Was nun?

Sollte die Politik keine Lösung finden bedeutet dies ziemlich sicher das Ende des Euros. Früher hatten die einzelnen Staaten die Möglichkeit über die Währung die Schuldenpolitik zu beeinflussen. Dieses Instrument fehlt mit dem Euro nun. Einziger Ausweg der momentan aufgezeigt wird (sollte der Schuldenschnitt nicht geschafft werden) - raus aus dem Euro und wieder in die alten Währungen. Nur so können sich die Staaten wieder geordnet "entschulden".

Skeptiker des Euros bzw. der Eurozone haben schon immer bemängelt, dass es eine Totgeburt wird, wenn man versucht, Staaten mit unterschiedlichster Wirtschaftsstärke und Ideologie unter einer gemeinsamen Währung zu vereinen.

So wie es momentan aussieht haben die Skeptiker gute Chancen Recht zu bekommen.

Wir werden sehen was die nächsten Tage bringen.......

News März 2012

S. g. Damen und Herren,

auch im Monat März möchten wir Sie wieder mit einigen Informationen betreffend der Kreditlandschaft versorgen.

Was hat sich getan seit dem letzten Newsletter?

Wie angekündigt haben einige Banken bereits begonnen ihre Margen für Kredite zu erhöhen und es werden mit ziemlicher Sicherheit noch weitere Anhebungen erfolgen.

Die EZB hat zwar die Banken mit billigem Geld versorgt, mit dieser Finanzspritze sind aber zuerst mal die eigenen "Schulden" getilgt worden und mit dem Rest hat man sich wieder Staatsanleihen besorgt um der Politik im Kampf gegen die ausufernden Staatsverschuldungen zu helfen.

Was heisst dies alles für Sie als bereits bestehende Kreditnehmer bzw. was kann ich als Kreditwerber tun?

Die meisten bestehenden Kreditverträge haben eine fix ausverhandelte Marge und diese kann von der Bank in der Regel nicht abgeändert werden im Gegensatz zu gewerblichen Finanzierungen.


Hier haben die Kreditinstitute mehr Möglichkeiten Margen zu ändern als im privaten Bereich.

Für all jene welche etwas zu finanzieren haben wird es immer schwieriger die verschiedenen Angebote der Banken zu vergleichen da oftmals der Teufel im Detail steckt. Nach wie vor kann man aber mit einer durchschnittlichen Bonität zu einem attraktiven Zinssatz finanzieren.

Wichtig ist, nicht selber alle Banken "abzuklappern" da es bei der Risikobewertung als auch bei den standardisierten Haushaltsrechnungen der Institute sehr große Unterschiede gibt.

Zum Beispiel:

Paar kauft Haus mit 130 m2 WFL, benötigt 200.000 Euro Finanzierung. Familieneinkommen netto 3.200,00 Euro. Keine Kinder, 2 Autos.

Bei der Bank mit der "teuersten" Haushaltsrechnung bleiben nach dieser und einer berechneten Kreditrate (Laufzeit 25 Jahre, Zinssatz 6%) genau 26,00 Euro übrig und somit wird eine Finanzierung nur sehr schwer, unter Umständen gar nicht, zu realisieren sein. Ausserdem ist man mit dieser Haushaltsrate vom "Rating" her ein "schlechter" Kunde und der Kredit - wenn realisierbar - teuer.

Bei der Bank mit der "billigsten" Haushaltsrechnung bleiben nach dieser und einer berechneten Kreditrate (Laufzeit 25 Jahre, Zinssatz 6%) genau 615,00 Euro übrig und somit haben Sie ein Top Rating und bekommen die Bestkonditionen.

Da aber nicht nur die Haushaltsrechnung (welche Bank rechnet wie??) für das Rating entscheidend ist sondern je nach Institut noch einige andere Parameter eine wichtige Rolle spielen - gehen Sie zu einem Spezialisten.

Denn auch wenn Sie eine Zusage haben, wie sicher sind Sie sich ob die Finanzierungsvariante auch wirklich die passende für Sie ist?

- Ist die Marge fix ?
- Ist diese auch vom Aufschlag her in Ordnung?
- Wie wird die Verzinsung berechnet?
- Welchen Kredit habe ich überhaupt?
- Euriborbindung
- Synthikredit
- Bausparfinanzierung
- Bauspar/Ausfinanzierungskombi
- variable Verzinsung
- Zinsgleitklausel,
- Kapitalbereitstellungsgebühren
- SMR-Bindung

sie sehen, der Teufel steckt im Detail !!


Gerne beraten wir Sie bezüglich ihrer bestehenden Finanzierungen und kontrollieren ihre Kreditverträge auf versteckte Fallen. Hier kann unter Umständen viel Geld von der Bank zurückgefordert werden.

Sie haben den Wunsch zu finanzieren?

Wir beraten Sie vom Wunsch der Finanzierung bis zur tatsächlichen Umsetzung gerne, beginnend mit einer unabhängigen Finanzierungsberatung welche für Sie absolut kostenlos und unverbindlich ist und nehmen uns auch die Zeit Sie bezüglich der Förderungen, welche Sie bei ihren Vorhaben (Privat/Gewerblich) in Anspruch nehmen können, zu beraten.

Marktüberblick.pdf

Marktüberblick/Kredite - März 2012

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand März 2012)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,9% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,7% 430,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 2,5% 448,62
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 2,5% 329,78
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25% 570,00
bei 6% 570,00
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,75% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,35% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,75% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,80% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,05% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,40% Terminvereinbarung


Marktüberblick_Maerz_2012

Expertenabend mit Spezialisten zum Thema Hausbau/Alternativenergie/Finanzierung

S. g. Damen u. Herren,

am 1. März ist es wieder so weit. Sie können sich kostenlos und unverbindlich über die Themen

Hausbau /
alternative Energien /
Wie finanziere ich richtig und mit den besten Konditionen

informieren.

Weiteres entnehmen Sie dem Infoblatt.

Download: Einladung Programm 2012

Expertenabende - Einladung

S. g. Damen u. Herren,

im Anhang eine Einladung zu mehreren Expertenabenden mit der Firma Trepka.
Interessant für alle die ein Haus bauen, planen oder finanzieren möchten.


Einladung Programm 2012.pdf

Marktüberblick/Kredite - Februar 2012

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand Februar 2012)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,9% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 1,7% 430,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 2,5% 448,62
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 2,5% 329,78
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25% 570,00
bei 6% 570,00
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,75% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,35% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,75% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,80% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,05% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,40% Terminvereinbarung


Marktüberblick Februar 2012

Marktüberblick/News Februar 2012

S. g. Damen u. Herren,

wie schon im letzten Newsletter erwähnt, wird sich im heurigen Jahr einiges ändern im Bereich der Banken und somit bei der Kreditvergabe.

Wie ihnen sicherlich schon aufgefallen ist, gibt es einige Banken die schon wieder attraktive Sparzinsen anbieten.

Warum steigen die Sparzinsen? Viele dieser Banken benötigen dringend Spareinlagen um die Eigenkapitalquote zu erhöhen. Damit muss der Ausfall, der durch die Pleitegefahr einiger Staaten passiert ist, kompensiert werden. Ein Weg um dies zu erreichen ist die Kunden zu animieren das Geld in die Bank zu bringen. Was ist daran negativ? Eigentlich nichts ausser:

Dadurch, dass die Banken wieder Sparzinsen über 3% anbieten muss das Geld ja auch wieder verdient werden. Dies geschieht am leichtesten durch die Anhebung der Margen bei Neukrediten. Eine große heimische Bank wird mit Februar die Margen von derzeit durchschnittlich 1,5% auf 3,1% erhöhen. Somit ist bei diesem Kreditinstitut der "normale" Kredit bei guten Konditionen nur mehr ab einem Zinssatz von mindestens 4,3% zu erhalten. Es ist nur eine Frage von Wochen bis die anderen heimischen Institute nachziehen. Somit sind wir bei den Kreditzinsen schon wieder fast auf dem Niveau wie vor der Krise.

Des weiteren muss man bei einigen Instituten auch die Kreditverträge sehr genau kontrollieren. Was nutzt es, wenn eine Marge von 1,5% im Kreditvertrag steht, aber 3 Seiten weiter im kleingedruckten ein Passus vermerkt ist wie: Die Marge wird für den Zeitraum von 12 Monaten festgelegt. Nach Ablauf dieses Zeitraumes wird die Marge auf Grund der wirtschaftlichen Gegebenheiten angepasst. Die wirtschaftlichen Gegebenheiten betreffen Sie als Kunden, aber auch den Zustand ihrer Bank. Geht es ihnen schlechter kann die Marge erhöht werden, geht es ihrer Bank auch nicht besser - dann wird die Marge ebenfalls angepasst. 


Mit dieser Klausel wollte eine Bank den Zinssatz eines Kunden um 3,5% zu erhöhen!!! - Risikoaufschlag!!!


Zusätzlich zu diesen unangenehmen Nachrichten haben sich auch die Standartwerte für die Haushaltsberechnungen zum schlechteren geändert und die Förderungen werden auch reduziert werden.

Nun zum positiven:

Wir jammern auf einem hohen Niveau. Vor der Krise waren die durchschnittlichen Zinsen bei 5,5% - auch nach Erhöhung der Margen sind wir noch immer unter diesen Zinssätzen. Die Investition in die Eigenen 4 Wände ist nach wie vor die sicherste "Veranlagung". Die Mieten sind in den letzten Jahren um 30% gestiegen, wer weiß wie sich das in den nächsten Jahren noch entwickeln wird.

Investieren Sie daher in Immobilien - egal ob Sie dies tun für die Eigennutzung oder zum Zwecke der Vermietung!!!!!

Wie können Sie als Kunde noch immer finanzieren und dies zu attraktiven Konditionen?

Nutzen Sie ein Beratungsgespräch mit uns welches für Sie absolut unverbindlich und kostenlos ist.

Wir verhandeln täglich mit Banken und kennen daher tagesaktuell die Risikobereitschaft als auch die Haushaltsrechnungen dieser Institute und die "Lockangebote" als auch die "Fallen" in den Kreditverträgen.

Durch unsere Spezialisierung auf das Thema FINANZIEREN haben wir nicht nur die Möglichkeit für unsere Kunden Sonderkonditionen sondern auch exklusive und attraktive Finanzierungsmodelle anzubieten welche Sie nur über Treffpunkt-Finanzieren erhalten. Absolutes Highlight FIXZINSEN 3,4% auf 21 Jahre.

Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit um mit uns über ihren Finanzierungswunsch aber auch über ihre bestehende Finanzierung zu reden. SIE BEKOMMEN JAHRZEHNTE AN ERFAHRUNG ZURÜCK !!!!!!

In diesem Sinne wünsche ich ihnen einen angenehmen Februar und hoffe bald von ihnen zu hören.

TOP Immobilie in Atzenbrugg


Eine Top Immobilie zu kaufen - Fragen zur Finanzierung? Wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.



Marktüberblick/Kredite - Jänner 2012

 Finanzierungsbeispiele je Euro 100.000,-- (aktueller Stand Jänner 2012)

PRODUKT Zinssatz monatliche Rate
Bausparkassendarlehen / LZ 25 Jahre
Zinsobergrenze 6% Variante I
ab 1,9% 227,00
Bausparkassendarlehen Variante II
LZ 30 Jahre (bis 50 Jahre LZ möglich)
ab 2,4% 430,00
bei 6% 620,00
Eurokredit LZ 25 Jahre (bis 40 Jahre LZ möglich) ab 2,5% 448,62
bei 6% 644,30
Eurokredit LZ 40 Jahre ab 2,5% 329,78
bei 6% 550,21
Fixrate LZ 25 Jahre ab 2,25% 570,00
bei 6% 570,00
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 5 Jahre 2,75% Tilgend, Teiltilgend
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 10 Jahre 3,35% oder nur
Wohn-/Baukredit mit fixem Zinssatz LZ 15 Jahre 3,75% Zinszahlung möglich
LZ 10 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 2,80% Terminvereinbarung
LZ 14 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,05% Terminvereinbarung
LZ 21 Jahre Zinssätze/Rate fix über die gesamte Laufzeit 3,40% Terminvereinbarung


Marktüberblick Jänner 2012

Passivhäuser in TULLN!!


Passivhäuser in Tulln zu vernünftigen Preisen über unsere Partnerfirma!!

Sonderkonditionen für dieses Projekt exklusiv über Treffpunkt-Finanzieren. 

Mehr Infos zu den Häusern unter: http://www.treffpunkt-finanzieren.at/bau-projekte.html

Provisionsfreie Traumwohnungen in Stockerau


Provisionsfreie Neubauwohnungen in Stockerau !!!
Sonderkonditionen betreffend Finanzierungen EXKLUSIV bei Treffpunkt Finanzieren.

Mehr Informationen über die Wohnungen erhalten Sie unter: http://mwert.justimmo.at/objekt/detail/objektid/49044Neubau Wohnungen in Stockerau von MWERT Immobilien

Probleme mit Fremdwährungskredit bzw. Tilgungsträger??


Sollten Sie Fremdwährungskunde sein und ihre Bank hat Lösungsvorschläge für Sie, lassen Sie auch diese Lösungsvorschläge von unabhängiger Seite durchleuchten. Gerne werden bestehende Versicherungen oder anderweitige Tilgungsträger storniert um die "Bankenprodukte" zu plazieren. 

Zu diesem Zweck wurde der Österreichische Interessensverband zum Schutz in Geldangelegenheiten ins Leben gerufen. 

Gerne stehen auch wir ihnen mit Rat und Tag zur Seite.

pdfÖsterreichischer Interessensverband

Gruber-Haus BÄREN-Aktion


Und wieder überrascht unser Kooperationspartner Gruber-Haus mit einer gelungenen Aktion!!

Mehr darüber unter: http://www.treffpunkt-finanzieren.at/news/44-gruber-haus-baeren-aktion.html

Zu Gruber-Haus unter:

http://www.gruber-haus.at/de/menu_main/service-gruber-haus-holz/gruber-baeren-winter-aktion

Kredite/Zinsen/Banken im Jahr 2012


S. g. Damen und Herren,

da sich die Märkte momentan wieder extrem bewegen, möchten wir Sie nicht erst mit unserem Newsletter im Dezember informieren sondern dies jetzt schon tun.

Was wird sich auf Grund der Wirtschaftslage 2012 in unserem Land und somit für uns alle ändern?

Die Änderungen im Bereich der Banken somit auch bei den Krediten und der Zinsgestaltung werden nächstes Jahr die Finanzierungslandschaft nochmals wesentlich beeinflussen. 

Die Entwicklung der Börsen aber auch der Abschreibungen national und international hat einige namhafte Banken in Österreich sehr unter Druck gesetzt und die Auswirkungen werden wir als Kunden deutlich zu spüren bekommen, egal ob privat oder gewerblich.

Auf Grund von Basel II / Basel III und diversen Ratings kaufen viele österreichische Banken Geld sehr teuer ein um es in Form von Krediten weitergeben zu können. Dieses Geld muss wieder verdient werden und dafür gibt es verschiedenste Wege. 

Bei Neukrediten werden die Banken die Margengestaltung ändern müssen. Sei es von Haus aus die Margen höher anzusetzen oder Kreditverträge mit Klauseln zu versehen mit welchen die Banken auch während der Kreditlaufzeit in der Lage sind diese Margen zu ihren Gunsten abändern zu können.

Des weiteren werden sich die Kontoführungs- und Abschlussgebühren verteuern. 

Viele Banken werden auf Grund der schwierigen Wirtschaftlichen Lage Mitarbeiter abbauen (einige Medien berichteten bereits darüber), darunter wird die zukünftige Beratungsqualität für den Endkunden noch mehr leiden.

Beratungen bezüglich verschiedener Finanzierungsmöglichkeiten/Varianten bzw. Förderungen (Privat/Gewerblich) werden bald der Vergangenheit angehören da noch weniger Fachpersonal da sein bzw. nicht wirklich dahingehend ausgebildet wird. 

Die Mitarbeiter sind bereits jetzt mit der Verwaltung als auch mit dem Druck des "Verkaufes" überfordert, für qualitative Beratung ist jetzt schon fast keine Zeit mehr. 
http://www.treffpunkt-finanzieren.at/news/29-kreditchaos-warum-zum-spezialisten.html

Bei bestehenden Krediten wird der Druck auf Kunden bezüglich Sicherheiten noch mehr erhöht werden. Im Klein- und Mittelständischen Bereich merkt man diese Auswüchse bereits jetzt schon. 

Bei den bestehenden Schweizer Franken Krediten werden die Banken nächstes Jahr ebenfalls mehr Druck auf die Kunden ausüben da die Refinanzierungskosten für die Banken sehr hoch sind und teilweise diese Unternehmen bei den Fremdwährungskrediten Monat für Monat "drauflegen". 

 Die besten Vorschläge der Banken sind nach wie vor:

Konvertierung in den Euro (Kursverlust)
Storno des Tilgungsträgers (Verlust durch Rückkauf)
Mit dem Erlös des Tilgungsträgers eine Sondertilgung auf den Kredit durchführen
Kredit im Euro auf tilgend umstellen
(höhere Rate, dadurch muss in den meisten Fällen die Kreditlaufzeit verlängert werden)
Kredit im Euro auf endfällig umstellen und einen neuen Tilgungsträger abschliessen.

Die Sinnhaftigkeit dieser Aktionen darf/muss jeder selbst beurteilen.

Als Kunde sollten Sie sich persönlich genau überlegen was Sie machen werden, je nach Laufzeit und Entwicklung des Tilgungsträgers und der Restlaufzeit. Hören Sie nicht nur auf den Rat ihrer Hausbank.

Wie sehen internationale, unabhängige Experten die Aussichten betreffend CHF-Krediten?

Der Zinsenvorteil im CHF gegenüber dem Euro wird wieder größer werden. Lt. einigen Experten überlegen die Schweizer bereits einen neuen Kurs von 1:1,25 einzuziehen bzw. langfristig wieder 1:1,40 anzupeilen.

Dies sind alles Folgen der wirtschaftlichen Lagen in der Schweiz. Die Exporte sind stark gesunken, Importe billigerer Waren gestiegen, die Dienstleistungen haben sich ebenfalls extrem verteuert. 
Da muss der Schweizer Wirtschaftsstandort reagieren, da zudem die Schweiz mit Geld aus dem Ausland überflutet wird. Wird es unter Umständen einen Negativzins für Ausländer geben? Sehen Sie sich angeführten Link an. 
http://www.treffpunkt-finanzieren.at/news/42-negativzins-in-der-schweiz.html

Was sollten Sie als Kunden in Zukunft noch mehr beachten?

Informieren Sie sich UNABHÄNGIG 
Kontaktieren Sie Firmen welche sich auf Fachgebiete spezialisiert haben
Meiden Sie Firmen mit "Bauchladenmentalität". 
Wie glaubhaft sind Firmen die in ALLEN Bereichen die Spezialisten sind???? Die Vergangenheit hat uns eines besseren belehrt.
Vermeiden Sie mehrere Anfragen bei Banken 
http://www.treffpunkt-finanzieren.at/news/4-kreditanfragen-bei-mehreren-banken-schlecht-fuer-bonitaet.html


Was können wir für Sie tun?

Gerne beraten wir Sie bezüglich ihrer bestehenden Finanzierungen und kontrollieren ihre Kreditverträge auf versteckte Fallen. Hier kann unter Umständen viel Geld von der Bank zurückgefordert werden.

Sie haben den Wunsch zu finanzieren?

Wir beraten Sie vom Wunsch der Finanzierung bis zur tatsächlichen Umsetzung gerne, beginnend mit einer unabhängigen Finanzierungsberatung welche für Sie absolut kostenlos und unverbindlich ist und nehmen uns auch die Zeit Sie bezüglich der Förderungen, welche Sie bei ihren Vorhaben (Privat/Gewerblich) in Anspruch nehmen können, zu beraten.

Wir finanzieren mit Leidenschaft, damit die Finanzierung keine Leiden schafft.

Kleingärten

kleingarten

Finanzierungsrechner

rechner

Gerne stellen wir Ihnen einen Kreditrechner, sowie einen Haushaltsrechner zur Verfügung.

weiterlesen ...

DER TRAUM VOM EIGENEN HAUS ...

Sie haben sich entschieden, sich Ihren Traum von den
Eigenen vier Wänden zu erfüllen? Dann brauchen Sie
folgende Zutaten:

  • 1 Grundstück
  • 1 Haus
  • 1 Finanzierung

Welchen Beitrag können wir dabei für Sie leisten?

weiterlesen ...